AKTUELL IM AUTOHAUS
09.04.2019

Restauration eines Käfer Cabrio

Weiter geht es ab sofort mit der Restauration eines Käfer Cabrio Bj. 1967.
7383

Dieser wird von Grund auf repariert und nach der Typisierung und Einfahrtsphase verkauft!

Ab sofort geht es auch mit der Dokumentation durch Fotos und Beschreibung der Arbeitsschritte los!

Das Fahrzeug wurde bereits komplett zerlegt. Zuerst wird mit der Restauration der Karosserie und der Bodengruppe begonnen. Es werden neue Bleche eingesetzt, damit das Fahrzeug seine ursprüngliche Qualität wieder erhält. Nach allen Schweißarbeiten werden die gesamten Komponenten sandgestrahlt, grundiert und lackiert.

In der Zwischenzeit ist die Urkunde vom AutoMuseum Volkswagen eingetroffen. In dieser sind alle wichtigen Daten der Produktion ersichtlich. Wir werden den Käfer original, wie in dieser Urkunde beschrieben wieder aufbauen.

So wird das fertige Objekt aussehen:

Der Großteil der Schweißarbeiten ist abgeschlossen. Der Käfer steht auf einigen Neuteilen die auch die Tragfähigkeit übernehmen. Die bestehenden Teile wurden geprüft und nachgearbeitet. Als nächster Arbeitsschritt wird die Bodenplatte inkl. der Fahrwerksteile komplett zerlegt und diese, wie auch die Karosserie gehen zum Sandstrahlen.

Die Karosserie ist komplett sandgestrahlt und somit in einem perfekten Rohzustand für den weiteren Aufbau.

Nach letzten Zinn,- und Richtarbeiten ist die Karosserie und alle Anbauteile bereit zum grundieren.

In der Lackierbox wird nun ein spezieller Grundlack für Oldtimer aufgebracht. Das ist eine sehr gute Basis für die weitere Bearbeitung.

An der Karosserie ist bereits der Füller angebracht. Die Lackierung als letzter Arbeitsschritt steht kurz bevor.

Die Bodengruppe, wie auch Fahrwerk- und Anbauteile sind lackiert und zum Teil schon wieder zusammengebaut. Das Getriebe wurde zerlegt, überarbeitet und neu abgedichtet. Es ist, so wie auch der Motor, bereits wieder eingebaut und funktionsfähig. Nächster Schritt im Bereich Technik ist die Überarbeitung des Motors.